Das Netz-Projekt an der Universität Leipzig

Das Leipzig Data Projekt ist Teil der Aktivitäten im Rahmen des Netz-Projekts an der Universität Leipzig.

Das Netz-Projekt fokussiert auf die folgenden vier großen Aspekte:

(1) Eine detaillierte Analyse der wachsenden Bedeutung von infrastrukturellen Aspekten, welche sich in dem vor sich gehenden Transformationsprozess immer deutlicher herausschält.

(2) Eine detaillierte Analyse und Klassifikation der Standards sowie der sozialen und technischen Werkzeuge, die genutzt werden, um solche kooperativen Strukturen zu organisieren.

(3) Die gemeinsame Entwicklung und Verbesserung entsprechender Konzepte, Architekturen, Zugänge und Werkzeuge in ausgewählten Bereichen des Semantic Web.

(4) Praktische Begleitung und Unterstützung der Herausbildungsprozesse ausgewählter Gemeinschaftsstrukturen im lokalen und regionalen Umfeld der Projektteilnehmer.

Teilprojekte:

  • Inspirata – Anwendung semantischer Technologien zum Management eines außerschulischen Lernorts.
  • KoSemNet – Anwendung semantischer Technologien zur Strukturierung von Materialien zur Unterstützung von MINT-Akrivitäten
  • Leipzig Data – Aufbau eines Grundbestands Offener Daten im Bereich der Stadt Leipzig zur Unterstützung weitergehender semantischer Anwendungen
  • od.fmi – Anwendungen semantischer Technologien im Bereich der Lehrplanung der Fakultät Mathematik und Informatik der Universität Leipzig
  • Open Data: Beratung der Stadtverwaltung zu Fragen einer Open Data und Open Government Strategie der Stadt Leipzig
  • SymbolicData – Anwendungen semantischer Technologien im Bereich der Wissenschafts-Communities des symbolischen Rechnens