Seminar am 3.12.2013

18.11.2013 Kommentare geschlossen

Zeit: 03.12.2013, 11:15-12:45 Uhr
Ort: Raum A-531 im Augusteum der Universität Leipzig, Augustusplatz 10.

Aktuelle Entwicklungen im Bereich Open Data und Open Government in der Stadt Leipzig

Mit einem Impulsbeitrag von Hans-Gert Gräbe (Leipzig Data Projekt, Uni Leipzig)

Abstract

Am 13.11.2013 führte die Stadt Leipzig eine IT- und E-Government-Projektkonferenz zum Abgleich der zu verfolgenden Konzepte zwischen verschiedenen Stakeholdern innerhalb der Verwaltung durch. Im ersten Teil waren Michael Martin (AKSW-Gruppe), Martin Gamnitzer und Mathias Petzold (API Leipzig) sowie Hans-Gert Gräbe (Leipzig Data) eingeladen, in einer Kurzpräsentation Projekte vorzustellen, die sich in den vergangenen Jahren bereits um die Etablierung Offener Daten in der Stadt Leipzig praktisch bemüht haben. Ein umfassender Beitrag zu Leipzig Data liegt als Foliensatz vor, der in Teilen von Michael Martin präsentiert wurde, da Hans-Gert Gräbe den Termin mit Blick auf andere Verpflichtungen nicht wahrnehmen konnte.

Im Seminar wollen wir uns über diese Entwicklungen verständigen und unsererseits ein Profil dringender Anforderungen für den Gesamtprozess erarbeiten.

Anmerkungen

Wir diskutierten das Thema in kleiner Runde, dafür um so intensiver, und vereinbarten, diese nun offensichtlich etwas in Fahrt gekommenen Prozesse weiter aufmerksam zu begleiten. Insbesondere haben wir vereinbart, eine eigene Positionierung zu formulieren, um die Vorstellungen und Erwartungen seitens Leipzig Data an diesen Prozess auf den Tisch zu legen. Eine entsprechende Stellungnahme habe ich mit dem Text “Open Data in Leipzig – wie weiter?” vorgelegt, die weiter diskutiert und präzisiert werden kann.

Hans-Gert Gräbe, 8.12.2013