News vom 26.09.

26.09.2013 Keine Kommentare

Haushaltsplan und Bürgerbeteiligung

Stürmische Zeiten und stadtinterne Verteilungskämpfe stehen an. Schluss mit lustig?

“Der Haushaltsplanrechner im Internet für 2014 wird dieses Jahr leider nicht aktiviert. In der Zeit von 30. September bis 21. Oktober kann der Haushaltsplanentwurf 2014 in der Kämmerei und im Internet eingesehen werden. Einwendungen sind möglich.” (Quelle: Protokoll Forum Bürgerstadt Leipzig vom 23.09.2013)

Möglicher Hintergrund: Mit dem Übergang auf die doppische Buchführung durch die Stadt in diesem Jahr hat sich die Haushaltssystematik in der Tiefe der Bücher möglicherweise so grundlegend geändert, dass eine Anpassung des Haushaltsrechners erforderlich wäre

Die Stadtverwaltung bietet selbst ein Substitut für den bisherigen Bürgerhaushalt an, welches aber nicht in den Relaunch von leipzig.de (30.09.2013) einbezogen worden ist. Dort habe ich allein diese Information vom 02.12.2013 gefunden.

Weitere Links:

  • Stadtrat fordert: Stadtratsbeschluss zum Leipziger Haushaltsrechner muss umgesetzt werden. l-iz.de, 2.10.2013
  • Der Haushaltsplanrechner
  • Stellungnahme des Koordinierungskreises der Leipziger Agenda 21 zur geplanten Aussetzung des Haushaltsplanrechners für Leipzig vom 11.09.2013

Eine Anfrage

Frage:
Sehr geehrter Herr Gräbe,
Sie als LeipzigData Profi können mir doch bestimmt die Frage beantworten, wo ich eine Statistik zu Muttersprachen und Staatsangehörigkeiten in Leipzig finden kann? Außerdem bräuchte ich noch eine Liste aller anerkannten Religionsgemeinschaften in Sachsen und idealerweise auch die Verbreitung in Leipzig. Kommt man an sowas ran?

Antwort:
Sicher beim Amt für Statistik und Wahlen. Das Rathaus denkt gerade über eine Open Data Strategie nach, siehe Stadtratsbeschluss V-a-347 (im eris) und die dort abgelegte Vitako-Studie. Dort könnte man ein paar Use Cases beisteuern.
ApiLeipzig hat so was auf Stadtteilebene im Angebot (sicher mindestens 2 Jahre alt, aber die Struktur der amtlichen Statistik ist dort zu sehen).

Nachtrag: Inzwischen hat auch die Leipziger Agendagruppe dazu Stellung bezogen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *