Tag Archives: Nachrichten

The German city of Leipzig is switching to OpenOffice and LibreOffice

25.07.2014 Kommentare geschlossen

JoinUp meldet am 17.06.2014 (Info aus den FSFE News):

The German city of Leipzig is switching to using open source suites of office productivity tools: Apache OpenOffice and LibreOffice. It expects that in the first five years the anticipated savings will be swallowed by the exit costs associated with the proprietary software used by the city. Starting in 2017, however, the city expects to lower its IT costs by some 100,000 euro, says Lars Greifzu, responsible for marketing and sales at Lecos, the city-owned IT service provider.

Mehr dazu

Hacked By GeNErAL

21.07.2014 Kommentare geschlossen

~!Hacked By GeNErAL alias Mathis!~

Hacked By GeNErAL

 

Greetz : Kuroi’SH, RxR, ~

\!/Just for Fun ~Hacked By GeNErAL\!/

Hacked By GeNErAL! !

OK Lab Leipzig

28.04.2014 Kommentare geschlossen

Aufbau eines OK Labs in Leipzig

Ein erstes Treffen fand am Montag, 28.4.2014 um 19:00 Uhr auf Initiative von Markus Zapke-Grundemann und Max Brauer im BIC statt. Es wurde das Projekt “OK Lab Leipzig” vorgestellt und über gemeinsamen Ziele und Projekte gesprochen.

 

Berliner Geodaten kostenfrei

05.01.2014 Kommentare geschlossen

“Die amtlichen Geodaten der Berliner Vermessungsverwaltung sind nun kostenfrei erhältlich. Die Daten – wie automatisierte Liegenschaftskarte, topographische Landeskartenwerke, Luftbilder und daraus abgeleitete entzerrte digitale Orthophotos und Informationen über Bodenrichtwerte – dürfen für jeden kommerziellen und nicht-kommerziellen Verwendungszweck umfassend genutzt werden, heißt es in einer Mitteilung der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt. Die Daten können über das Geoportal bezogen werden.

Die bisherigen vielschichtigen Nutzungsbedingungen werden aufgehoben und durch neue einheitliche Nutzungsbedingungen ersetzt. Sie erlauben es, die Daten kostenfrei kommerziell und nicht-kommerziell zu nutzen. Die Nutzungsbedingungen werden bei den Geodaten abgebildet. Für Daten, die nur offline bereitgestellt werden können, werden geringfügige Bereitstellungskosten erhoben. Für amtliche Auskünfte und Auszüge aus dem Liegenschaftskataster sowie für Bescheinigungen und Beglaubigungen werden weiterhin Gebühren erhoben. ”

Quelle: heise.de, 20.10.2013

News vom 26.09.

26.09.2013 Keine Kommentare

Haushaltsplan und Bürgerbeteiligung

Stürmische Zeiten und stadtinterne Verteilungskämpfe stehen an. Schluss mit lustig?

“Der Haushaltsplanrechner im Internet für 2014 wird dieses Jahr leider nicht aktiviert. In der Zeit von 30. September bis 21. Oktober kann der Haushaltsplanentwurf 2014 in der Kämmerei und im Internet eingesehen werden. Einwendungen sind möglich.” (Quelle: Protokoll Forum Bürgerstadt Leipzig vom 23.09.2013)

Möglicher Hintergrund: Mit dem Übergang auf die doppische Buchführung durch die Stadt in diesem Jahr hat sich die Haushaltssystematik in der Tiefe der Bücher möglicherweise so grundlegend geändert, dass eine Anpassung des Haushaltsrechners erforderlich wäre

Die Stadtverwaltung bietet selbst ein Substitut für den bisherigen Bürgerhaushalt an, welches aber nicht in den Relaunch von leipzig.de (30.09.2013) einbezogen worden ist. Dort habe ich allein diese Information vom 02.12.2013 gefunden.

Weitere Links:

  • Stadtrat fordert: Stadtratsbeschluss zum Leipziger Haushaltsrechner muss umgesetzt werden. l-iz.de, 2.10.2013
  • Der Haushaltsplanrechner
  • Stellungnahme des Koordinierungskreises der Leipziger Agenda 21 zur geplanten Aussetzung des Haushaltsplanrechners für Leipzig vom 11.09.2013

Eine Anfrage

Frage:
Sehr geehrter Herr Gräbe,
Sie als LeipzigData Profi können mir doch bestimmt die Frage beantworten, wo ich eine Statistik zu Muttersprachen und Staatsangehörigkeiten in Leipzig finden kann? Außerdem bräuchte ich noch eine Liste aller anerkannten Religionsgemeinschaften in Sachsen und idealerweise auch die Verbreitung in Leipzig. Kommt man an sowas ran?

Antwort:
Sicher beim Amt für Statistik und Wahlen. Das Rathaus denkt gerade über eine Open Data Strategie nach, siehe Stadtratsbeschluss V-a-347 (im eris) und die dort abgelegte Vitako-Studie. Dort könnte man ein paar Use Cases beisteuern.
ApiLeipzig hat so was auf Stadtteilebene im Angebot (sicher mindestens 2 Jahre alt, aber die Struktur der amtlichen Statistik ist dort zu sehen).

Nachtrag: Inzwischen hat auch die Leipziger Agendagruppe dazu Stellung bezogen.

News vom 16.09.

16.09.2013 Keine Kommentare

Ralf Elsässer (Leipziger Agenda) schreibt am 13.09.2013

Wir möchten im Rahmen der Leipziger Agenda 21 eine Internetplattform aufbauen, auf der wir zeigen möchten, welche Vielfalt von Aktivitäten und Projekten es in Leipzig gibt, die zu einer nachhaltigen, d.h. einer langfristig verantwortbaren Entwicklung beitragen. Dafür möchten wir alle Unternehmen, Vereine und andere Organisationen einladen, ihre Aktivitäten kurz zu präsentieren. Dies soll zur Ideenanregung und Nachahmung für andere beitragen. Das Internetportal nachhaltiges-leipzig.de wird die Adresse in Leipzig, wenn es darum geht innovative, nachahmenswerte Praxisbeispiele zu finden.

Bitte prüfen Sie, ob es bei Ihnen Aktivitäten oder Projekte gibt, die aus Ihrer Sicht auf einer solchen Plattform veröffentlicht werden könnten.

Unter folgendem Link könnten Sie Ihre Aktivitäten selbst eintragen und auch später aktualisieren: http://daten.nachhaltiges-leipzig.de Alternativ dazu könnten wir auch den Eintrag Ihrer Daten übernehmen, wenn Sie uns dazu entsprechende Informationen zusenden. Es können dabei Projekte, Aktionen, Bildungsangebote und Veranstaltungen veröffentlicht werden.

Die Anzeige der Daten erfolgt über die Internetseite nachhaltiges-leipzig.de – mit Ausnahme der Bildungsangebote, diese werden in naher Zukunft auf der Internetseite der Zukunftsakademie angezeigt.